Start Schamanismus Am 13 und 14 Juli sind Portaltage was ist

Am 13 und 14 Juli sind Portaltage was ist

das?

 

Portaltage sind nach dem Maya-Kalender sind Tage mit einer sehr hohen Schwingung und intensiven kosmischen Einströmungen / Einstrahlungen. Da sich die Energien langsam auf- und dann auch wieder abbauen, strahlen Portaltage auch auf den Tag davor und danach energetisch noch aus, was für viele Menschen deutlich spürbar ist.

 

Portaltage haben immer eine Auswirkung auf Körper, Geist und Seele und fordern eine Neuausrichtung, ein Schwingen auf höherer Ebene. Manche Menschen reagieren darauf mit absoluter Müdigkeit, Frieren oder Schwitzen stark, fühlen sich total verlangsamt, nichts klappt wirklich. Andere haben mit Unruhe, Schlafstörungen, Schwindel, intensiven Träumen, Kopf- oder Rückenschmerzen zu tun. Viel reines Wasser trinken, immer wieder bewußt Kontakt mit der Erde / dem Erdboden (Barfußlaufen) aufnehmen, sich bewegen, auf die Ernährung (einige Menschen vertragen an diesen Tagen „Aufputschendes“ wie Kaffee, grüner / schwarzer Tee, Zucker, dunkle Schokolade, etc. viel schlechter als sonst) und ausreichend Erholung achten, kann gerade an diesen Tagen sehr unterstützend wirken.

An Portaltagen ist der „Schleier“ sehr dünn, der Zugang zur geistigen Welt ist also viel leichter, offener. Dies bedeutet, daß viel leichter Informationen, Impulse, “Eingebungen” aus der geistigen Welt, von Deinem höheren Selbst, Deiner geistigen Führung zu Dir vordringen können als sonst. Vielleicht bekommst Du plötzlich Lösungen für Probleme oder es tun sich einfach ungeahnte Möglichkeiten auf. Was es dann für Dich ist, kann ich nicht sagen….

Portaltage sind Türchen hinaus aus der Zeit in die zeitlose Ebene, wo unsere Seelen zuhause sind. Die Seele schaut durch unsere Au­gen hier in die Zeit hinein. Normalerweise ist es so, als würde man durch ein kleines Loch in der Wand in den ande­ren Raum hinüberblickt. An Portaltagen ist das Guckloch so groß, dass die Seele bequem mit beiden Augen hin­überschauen kann, der Blickwinkel vergrößert sich also.

Unsere Seele ist in einem zeitlosen Raum zuhause und schaut durch unsere Augen in diese Zeit-, Dualitäts-, Erdenebene hinein. Und wie Du weißt, können wir niemals die ganze Wahrheit, die ganze Wirklichkeit sehen, einfach, weil unser Blickwinkel, unsere Wahrnehmung auf der Erde eingeschränkt ist. Wir sehen AUSSCHNITTE von der Wahrheit, aber nicht das absolut GANZE. An Portaltagen vergrößert sich der Ausschnitt, heißt, unsere Wahrnehmung von diesem Spiel hier kann sich ein bißchen ausdehnen, wir nehmen vielleicht Energien, Ebenen, Situationen, Perspektiven wahr, die uns vorher verschlossen blieben. Wie bei einem Bild, bei dem Du vorher nur einen Ausschnitt gesehen hast und plötzlich siehst Du mehr von dem Bild und der Ausschnitt bekommt dadurch eine andere Bedeutung oder erscheint in einem anderen Zusammenhang.

Portaltage sind so auch gute Meditations- oder Channeltage, Tage für Transformations- / Heilarbeit oder für tiefgreifende Erkenntnisse und Veränderungen. Portaltage sind Türchen hinaus aus der Zeit in die zeitlose Ebene, wo unsere Seelen zuhause sind. Die Seele schaut durch unsere Augen hier in die Zeit hinein. Normalerweise ist es so, als würde man durch ein kleines Loch in der Wand in den anderen Raum hinüberblickt. An Portaltagen ist das Guckloch so groß, dass die Seele bequem mit beiden Augen hinüberschauen kann, der Blickwinkel vergrößert sich also.

Gerade Portaltage fordern uns auf, alte Glaubenssätze und Muster abzulegen, ins Ur-Vertrauen zu kommen, den inneren Frieden und die Liebe zu fühlen und zu leben. Zudem werden alle Tagesqualitäten / Themen durch die Portaltagsenergien verstärkt.

https://www.newslichter.de/2021/01/vorschau-portaltage-1-halbjahr-2021/