Start Indianische Geschichten Zauber der Entspannung Teil 28 & Tipps

Zauber der Entspannung Teil 28 & Tipps

 

 

Heute:

Drücken der Vertiefungspunkte, in den Zustand der Trance versetzen, in die Entspannung

Adlerfeder: Listiger Fuchs, du bist jetzt der Patient

lege dich auf die Massageliege

Listiger Fuchs: Objekt der Übung bereit

Adlerfeder: Nun werde ich erst mal ein leuchtendes Energiefeld um uns legen

Listiger Fuchs: wie tust du das

Adlerfeder: Indem ich mein achtes Chakra öffne und über uns ausbreite, so sind wir beide vom Licht umschlossen.

Listiger Fuchs: Warum drückst du die Vertiefungspunkte?

Adlerfeder: Diese Punkte nennt man das Tor zum Himmel, damit versetze ich dich in einen Zustand von Trance, Entspannung.

Listiger Fuchs: Warum tust du das?

Adlerfeder: Sagte ich doch, man, um dich in einen Zustand von Trance und Entspannung zu bringen.

Listiger Fuchs: Was tust du dann?

Adlerfeder: Dann öffne ich die Chakren

Listiger Fuchs: Was passiert dann?

Adlerfeder: Alle schädlichen Energien scheiden aus

Listiger Fuchs: Wohin gehen sie

Adlerfeder: Sie strömen in die leuchtende Sphäre die unser achtes Chakra hervor bringt.

Listiger Fuchs: Was tun sie dort?

Adlerfeder: Sie werden dort verbrannt, dann wird das Chakra wieder geschlossen.

Listiger Fuchs: Bin ich dann geheilt.

Adlerfeder: Nein, dann kommt noch die Anrufung des Jaguars.

Erzähler:

Ganz interessant was

Adlerfeder und Listiger Fuchs da machen

Fazit:

Durch die Reinigung der Chakren werden alle negativen Energien verbrannt, jede Zelle im Körper verändert sich, körperliche Emotionale Heilung kann auf einer beschleunigten Stufe geschehen

Tipp:

Loslassen der Geschichte der Vergangenheit

Holen sie sich Zahnstocher, machen sie sich mehrere Papierstreifen, unser Ziel ist, energetische Rollen an die wir gebunden sind zu verbrennen, am Lagerfeuer wäre es am besten, aber es geht auch zu Hause mit einer Kerze und einem dementsprechenden Gefäß. Schreiben sie mindestens 15 bis 20 Rollen auf die sie in Ihrem Leben verkörpert haben. Sie nehmen jeden Zettel einzeln, hauchen ihm mit dem Atem ein, das sie sich lösen wollen, halten ihm ins Feuer und stellen sich vor das sie die Figur in Zukunft freigeben bis er verbrannt ist. So ist die Energetische Verbindung gelöst und eine neue Geschichte beginnt zu leben.