Start Rituale z.B: Hochzeiten Schamanismusund Wissenschaft Teil 1

Schamanismusund Wissenschaft Teil 1

Es ist nicht möglich die Wirkungsweisen und Zusammenhänge der Schamanischen Arbeit zu erklären Aus den Ebenen der Neurologie, Immunologie und Quantenphysik möglich plausible Erklärungen zu beschreiben.. Diese Ansichtsseite soll helfen ,erklären das Schamanismus realen Naturwissenschaftlichen Hintergrund hat und kein Aberglaube ist.

 

Psyche

 

Schananen wissen um die multiblen psychischen Zusammenhänge und Vorgänge bei Ihrer Arbeit. Es geht um das Empfinden und die Seele des Menschen. Der Schamane setzt in dem Klienten die Selbstheilungskräfte frei.

Dies heißt nicht das der Schamanische Heilerfolg nur auf Seelische Vorgänge beruht. Aber sie sind ein Teilder schamanischen Arbeit.

 

Körper

 

Die Körperliche Arbeit ist der zweite Teil des Schamanen. Wenn man meditiert, schamanisch reist oder in die Trance geht,, llästt sich wissenschaftlich nachweisen, dass der elektrische Hautwiderstand, die Pulsfrequenz,der Atem und der Zellinnendruck sich verändern können und das die Arbeit mi der Schamanischen Rahmentrommel den Stoffwechsel anregt, beziehungsweise beschleunigt. Die Arbeit des Schamane hat einen positiven Einfluss auf das Immunsystem und das vegetative Nervensystem.

 

Aktualisiert (Montag, den 19. Dezember 2016 um 20:06 Uhr)