Start Rituale z.B: Hochzeiten WÜNSCHEN – die Energie eines Rituals Dauer – Gleichförmigkeit – regelmäßige – Wiederholung des Rituals bringt den Erfolg! (oder aber auch bei anderen Situationen)

WÜNSCHEN – die Energie eines Rituals Dauer – Gleichförmigkeit – regelmäßige – Wiederholung des Rituals bringt den Erfolg! (oder aber auch bei anderen Situationen)

Rituelle Handlungen, Worte, Klänge und Gestände haben sehr viel Energie das auszuführen was wir wünschen, brauchen. In uns selbst zu ruhen, inneren Frieden zu finden, mit der Welt in Frieden sein, dass lässt und in den Augenblick, in das Hier und Jetzt zu gehen, in den Moment. Doch wir brauchen Zeit, dies aufzuführen. Der Mensch braucht sehr viel Zeit, er denkt Zeit sei Geld und er muss jede Minute nutzbringend anlegen, auf diesem Weg wird er es nicht weit bringen, denn die rituellen Handlungen sind stärker. Doch manchmal dauert es einige Zeit bis es im Unbewussten verankert ist.

Wenn man die Rituale der Kulturen betrachtet, stellt man fest, dass es nur wenige Worte sind, die sich wiederholen, alle vier Elemente (Feuer, Wasser, Erde, Luft) mit einbezogen sind. Sei es gesprochenes Wort oder gesungenes oder Sprechgesang. Dazu die Tänze, Trommeln oder andere Instrumente. Der Rituelle Tanz besteht nur aus zwei Schritten, ebenso der Klang der Trommel nur wenige Rhythmen, die sich immer wieder wiederholen so gelangt man in den Jetzt-zustand! Wenn man sich aber auf etwas konzentriert hält man sich aus dem Jetztzustand heraus und die Absicht hat nicht die Energie, da man effektiv nur im Außen ist. Schwächt die Energie.

Die Regelmäßigkeit der Wiederholung genau in der gleichen Form bringt den Erfolg. Die kleinste Abweichung verhindert ihn. Durch die Wiederholung wird die Kraft verstärkt, doch jeder Fehler oder Veränderung

 

Aktualisiert (Mittwoch, den 29. April 2020 um 13:00 Uhr)