Start Aloe Vera

Aloe Vera

Bewusstsein T 1 Verstand - Gedanken – Gefühle - Wille Arbeiten

 

zusammen, unsere Gedanken beeinflussen die Gefühle, der Verstand leitet die Gefühle und dann entsteht Zweifel, Angst, Unsicherheit.

Wenn wir unsere Gedanken die Gefühle beeinflussen lassen kann es positiv oder negativ sein, also wir können uns schaden oder etwas Gutes tun. Wir sind die Macher unsere Weges, unseres Glücks.

Positives Denken bedeutet Heilung- Negatives Denken bedeutet Schaden!

D. H. wir beeinflussen unser Leben.

Ein Placeboefekt = Glauben – Vertrauen -Heilung

Medikamente = Robotermedicin, sie dämpft die Symptome, heilt die Ursache nicht.

Wenn wir eine Energie übertragen entsteht Kraft, aus dieser heraus entsteht das was folgt.

Wenn wir dem ganzen Sinn und Bedeutung geben entsteht eine Realität. Dass, kann je nach dem welche Bedeutung wir unseren Gedanken und Gefühlen geben, Angst und Krankheit sein, oder Freude und Heilung.

Der Raum in uns ist sehr groß, und darin ist ein Meer von vielen Möglichkeiten, wenn wir davon eine Möglichkeit nehmen, geben ihm Sinn und Bedeutung, haben wir eine Realität.

Dies bleibt in uns wie auf einer Speicherplatte (also ein Muster, das über das Persönliche hinausgeht, die bleibt als Muster in uns, auch wenn wir es im jetzigem Leben löschen, bleibt es doch in uns gespeichert. Die Nachfahren können es wieder abrufen. Wir haben eine große Verantwortung. Die Mehrheit der Gefühle von Menschen ist eine große Energie ob negativ oder positiv. Wenn wir es erkennen, können wir vieles positiv verändern und unser Leben besser gestalten. Doch viel Geduld, Ausdauer, und bewusstes denken (klares denken) gehört dazu. Doch der Wille ist führend, in Energie und Ausführung, er entwickelt die Stärke Dinge zu tun und zu erreichen.

Teil  2

Bewusstsein – Veränderung - Klarheit durch Erfahrung – dadurch Veränderung!

Es ist alles mit allem verbunden – Erfahrungen die wir machen sind wichtig, sie zu machen, damit wir erkennen, was unser Ziel ist. Wenn wir uns dessen Bewusst werden, können wir unsere Gedanken steuern und sie in diese Richtung schieben.

Das alles ist Bewusstsein – Veränderung.

Im Neocortex reduzieren wir die logische Seite durch die Meditation.

Durch die Meditation werden die Ängste reduziert, jeder kann das lernen, sei es Meditation, Yoga oder andere Formen in vierzehn Tagen tägliches üben, können Sie es.

Eine kleine Reise in das Limbische System:

Unser lymbisches System steuert unsere Emotionen, unsere Gedanken oder den Antrieb. Wenn wir es andersrum betrachten, ist unser Gefühlsleben eine komplexe Struktur, die allein durcu das limbysche System erklärbar wäre.

Zusammenfassung:

Der Begriff „limbisches System“ ist sehr unscharf und bezeichnet eine Gruppe von Strukturen, die mit der Verarbeitung von Emotionen und mit Gedächtnisprozessen befasst sind. Welche dies sind, darüber gibt es unterschiedliche Vorstellungen. Die wichtigsten sind Hippocampus, Amygdala, Gyrus cinguli und Gyrus parahippocampalis.

Viele Studien legen nahe, dass das limbische System unser affektives Verhalten zumindest teilweise kontrolliert und damit die Gefühle und Sexualität beeinflusst. Zudem spielt es eine zentrale Rolle bei der Abspeicherung von Gedächtnisinhalten und ist so an Lernprozessen beteiligt. Besonders wichtig hierbei ist der Papez-Kreis, benannt nach dem US-amerikanischen Neurologen James Papez, der diesen Schaltkreis in den 1930er Jahren entdeckte.

Was ist der Papez-Kreis:

Der Verlauf vom Papez-Kreis geht vom Hippcampus über den Fornix zu den Corpora mamillaria, dann weiter über den Thalamus zum Gyrus cinguli, der wiederum zurück zum Hippocampus projiziert. Damit schließt sich ein Kreis, der essentiell für das Gedächtnis ist: Wenn er durch Operationen oder Läsionen unterbrochen wird, verliert der Patient die Fähigkeit zum Abspeichern von neuen Gedächtnisinhalten. Zwar erinnern er sich noch an ihre Vergangenheit – je älter die Erinnerung, desto besser –, doch der Weg vom Kurzzeit- ins Langzeitgedächtnis ist zerstört.

Aufgrund emotionaler Regulation werden Störungen im limbischen System auch immer wieder mit ungewöhnlichen Emotionen oder Stimmungen in Zusammenhang gebracht, so z.b. mit Schizophrenie oder Bipolaren Störungen, Angst- oder Aggressionsstörungen, aber auch mit Depressionen.

Und wie ich schon vorhin erwähnte über die Meditation oder Yoga u.a.ect. beeinflussen wir unser Gehirn, unsere Gedanken, und Atmung, wir, holen ins Informationen aus der Anderswelt in uns hinein, was sich zur Energie und Stärke entwickelt, altes Wissen wieder entdecken. Die Alchemie ist die alte Tradition die jetzt wieder entdeckt wird.

Doch man kann sie im positiven wie im negativen nutzen, deswegen wurde sie solange verdeckt gehalten. Zurück zu unseren Wurzel bedeutet auch , der Evolution entgegen zu steuern. Wir gehen zurück zu unserem „ich“ zum erkennen wer wir wirklich sind, „Der wahre Mensch“

Wenn wir erkennen verändern sich für die Dinge unsere Welt, das bedeutet aber immer wieder üben, üben.

Aus Dunkelheit wird dann Licht wenn wir erkennen, wie wir mit unseren Gedanken und Gefühlen umgehen- „Bewusstsein im Sein“

Klarheit durch Erfahrung – dadurch Veränderung!

 

 

Bewusst- Sein - Ängste - Erfahrung

 

Jede Bewegung die wir in unserem Bewusst- sein machen wird auch Veränderung bringen, uns helfen unsere Ängste zu lösen. Es sind drei Dinge Verstand, Gefühl und Wille. In unserem Bewusstsein entsteht der Gedanke, doch ier ist er noch nicht kreativ, unser Unterbewussein ist kreativ hier entstehen Weiterentwicklung, so das wir über uns hinausgehen, in unser anderen Welt der göttlichen wo keine Zeit ist haben wir Visionen und unsere geistigen Wesen begleiten uns. Doch Gefühl, unsere Gedanken - Bedeutung- was tun wir auf der irdischen Dimension? Wir geben unseren Gedanken eine Bedeutung die aus unserem Gefühl heraus entspringt, ob postiv oder negativ entscheiden wir selbst. In der Welt unserer Spirits exsestieren die nicht, da sind wir frei-so empfinde ich es- jeder kann dort (in seinem Geiste) das sein, wenn wir in kleinen Schritten lernen. Doch wie? Wir lernen aus den Schatten der dunklen Erfahrungen unsere Welt zu erkennen, die Informationen bekommen wir immer wieder, so lange bis wir erkannt haben und da ist es manchmal wichtig ganz tief unten zu sein. Wir, haben es alleine in der Hand, und unsere geistigen Begleiter helfen uns dabei. Meine eigene Erfahrung. Seit ich bewusst das lebe was ich bin, wird es schrittweise immer besser. Das Leben hier in der irdischen Welt, lehrt uns das Mensch sein, alles andere ist in uns sowieso schon. Wir, sind was wir sind!

 

Wussten sie schon das Aloe eine

das Aloe bis heute die einzige bekannte Pflanze ist, die eine Aura von Regenbogenfarben hat
das sie das erfolgreichste Schönheitsmittel der Welt ist
das der Saft der Aloe Wunden dreimal schneller heilen lässt, schliesst
es ist das bekannteste Heilmittel der Erde
das in Salerno, der wichtigsten  Ärzteschule des Mittelalters, schon Gedichte gereimt wurden, in denen die Aloe den Krebs zerstört hat
das Kapilaren in unserem Körper aneinandergereiht eine Länge von 150.000 Km (3,5 mal den Erdumfang) aufweisen und ihnen die roten Blutkörperchen die 75 Billionen Tellen unseres Körpersmit Sauerstoff und Nährstoff versorgen
dass eine der Hauptursachen unserer Krankheiten in der Verminderung des Durchmesseres dieser Kapillaren besteht, verursacht durch den Schwellkörper, an den Innenwänden der Kapillaren?
das dieser Schwellkörper auf verkehrte Ernährung, Nikotin, Alkoholmißbrauch, Strahlungen, Chemikalien, Vieren, schlechte Nachrichten, Stress, ParasitenBewegungsmangel unsw. reagieren und aufschwellen und dadurch denh Durchmesser unserer Kapillaren vermindern?
das das Vitalgetränk der Aloe auf den Schwellkörper einwirktund dadurch die Kapillaren auf ihren normalen und  gesunden  Durchmesser erweitern kann
das die Hauptursache von Krebs ein Sauerstoffmangel   in den Zellen ist, verursacht durch verengte Kapillaren
das die unangenehmen Nebenwirkungen bei der Chemo und Strahlentherapie stark gemindert werden können durch das trinke des Saftes der Aloe
das das Vitalgetränk Aloe bei 100 verschiedenen Kranheitsbildern Therapien verbessern und beschleunigen kann..
zum Beispiel: bei Fibromyalgie (Weichteilreuhma),
das Aids warscvheinlich keine Immunschwäche ist, sondern Energieschwäche(ADES), wodurch die Aloe und die Kapillarenlehreganz neue Therapien aufzeigen können 70 % der Menschen reagieren sehr gut auf Aloe


Die Geschichte unserer modernen Medizinum die Jahrtausendwende wird eingeteilt in die Zeit "vor und nach" der Wiederentdeckung der Aloe

wenn sie wissen möchten wo sie diesen Aloesaft erhalten ...fragen sie mich...

Aloe wirkt ebenso Blutbildverbessernt

 

Aloe Was bewirkt sie Gesunheitlich

Bei Kopfhaut- und Hauterkrankungen ist der Frischsaft der Aloe-Vera-Pflanze ein wirkungsvolles Heilelixier.

 

Schneiden Sie das Kaktusblatt am Ansatz ab. Die Pflanze sondert für ihre eigene Wundheilung einen schleimigen, gelb-weißen Saft ab, welchen Sie auf die akuten, offenen Wundstellen sofort auftragen sollten. Dieser Frischsaft heilt und schließt alle Wunden in kürzester Zeit. Für den weiteren Bedarf schneiden Sie sich täglich kleinere Scheiben vom Blatt ab; öffnen Sie das Blattstück mit einem Messer und geben Sie die geleeartige Substanz direkt von der Blatthülle auf die Wundstellen.

Für eine großflächige Behandlung können Sie dieses Gelee im Elektromixer mit Zugabe von wenig Wasser verflüssigen. Diese Mixtur kann luftdicht verschlossen im Kühlschrank bis zu einer Woche aufbewahrt werden; dasselbe gilt für das angeschnittene Blatt. Sie können die Haltbarkeit der Mixtur verlängern, indem Sie 20 - 30 % Alkohol zugeben. Der Anschnitt eines ausgewachsenen Blattes färbt sich nach dem Trocknen rot, was jedoch keine Minderung der Heilsubstanz bedeutet. Tragen Sie den Blatt-Saft mehrmals täglich auf die Wundstellen auf bis sich eine Schorfschicht bildet. Dann bürsten Sie die Haare vorsichtig aus und entfernen somit unerwünschte getrocknete Geleerückstände.

Der Frischblattextrakt heilt, nährt und reinigt Haut und Haare. Aloe wirkt - feucht gehalten - porenreinigend

 

 

Aloe-Rezept

 Bei Kopfhaut- und Hauterkrankungen ist der Frischsaft der Aloe-Vera-Pflanze ein wirkungsvolles Heilelixier.

 

Schneiden Sie das Kaktusblatt am Ansatz ab. Die Pflanze sondert für ihre eigene Wundheilung einen schleimigen, gelb-weißen Saft ab, welchen Sie auf die akuten, offenen Wundstellen sofort auftragen sollten. Dieser Frischsaft heilt und schließt alle Wunden in kürzester Zeit. Für den weiteren Bedarf schneiden Sie sich täglich kleinere Scheiben vom Blatt ab; öffnen Sie das Blattstück mit einem Messer und geben Sie die geleeartige Substanz direkt von der Blatthülle auf die Wundstellen.

Für eine großflächige Behandlung können Sie dieses Gelee im Elektromixer mit Zugabe von wenig Wasser verflüssigen. Diese Mixtur kann luftdicht verschlossen im Kühlschrank bis zu einer Woche aufbewahrt werden; dasselbe gilt für das angeschnittene Blatt. Sie können die Haltbarkeit der Mixtur verlängern, indem Sie 20 - 30 % Alkohol zugeben. Der Anschnitt eines ausgewachsenen Blattes färbt sich nach dem Trocknen rot, was jedoch keine Minderung der Heilsubstanz bedeutet. Tragen Sie den Blatt-Saft mehrmals täglich auf die Wundstellen auf bis sich eine Schorfschicht bildet. Dann bürsten Sie die Haare vorsichtig aus und entfernen somit unerwünschte getrocknete Geleerückstände.

Der Frischblattextrakt heilt, nährt und reinigt Haut und Haare. Aloe wirkt - feucht gehalten - porenreinigend

 
Weitere Beiträge...