Der Alltag beginnt mit einem Lächeln

Akir mein jüngster Hund zeigt das es immer egal welcher Situation es sich lohnt aufzustehen, denn bin ich bis 7 Uhr nicht aus dem Bett kommt er rein fordert mich, dass ist so unsere Zeit. Wir können daraus ersehen, das Rituale sehr gut sein können. Akir legt sein Köpfchen zu mir und fordert mich auf zu streicheln. Dann kommt Lucie zum Streicheln. So haben wir unser Morgenritual, Liebe, Zuneigung, Wärme!

Manches Mal finde ich es gut noch etwas, auch wenn man wach ist liegen zu bleiben, die Nacht nachzufühlen, dann entspannt aufzustehen.

Ich will sein, dann bin ich bei mir, ein wunderschönes Gefühl. Nichts, aber auch gar nichts kann mich dann aus der Ruhe bringen, denn ich weiss, alles hat seinen Sinn, wenn wir ihn erkennen, wird alles leichter, auch wenn die Situation noch schwierig ist gehst du weiter. Wenn du bist, bist du in deinem Ur Licht, da sind wir Niemand, nicht dass wir nichts wert sind, nein es bedeutet einfach, frei!

Das Leben ist lebendig, ein Abenteuer. Ich sehe die Dinge spielerisch wie ein Kind, dass ist auch das was Jesus meinte.

Der Adler er fliegt vorausschauend und manch Mal vergessen wir vorrausschauend zu sein, in der Leichtigkeit zu bleiben und sehen die Situation in einem viel zu engen Fokus, dann kommt die Angst dazu. Wenn wir dann nicht aufpassen, kommt die Angst vor der Angst, selbst wenn noch nichts passiert ist. Machst du dich frei davon, lernst sie führen, verliert sich die Schwere in deiner Seele, deinem Körper, du wirst zum Adler und siehst alles klarer.

Du lebst bewusster, dein Immunsystem wird gestärkt und die Energie baut sich auf!